Broadway

Die optimale Breitenwirkung gegen Unkräuter und Gräser!

Kwizda Agro

Übersicht

Pfl. Reg. Nr. 3049

Gewässerabstand:
1 m

Packungsgröße:
4 ha Packung,
8 ha Packung,
24 ha Packung

Wirkstoffe:
Pyroxsulam, Florasulam

HRAC-Gruppe: B, B

Alle Vorteile auf einen Blick

Broadway ist ein blattaktives Produkt, das seine Überlegenheit gegenüber bodenaktiven Lösungen seit Jahren beweist!

  • Alle Unkräuter und Gräser werden erfasst
  • Keine Nachbaueinschränkungen
  • Es werden auch Trespe und Ackerfuchsschwanz bekämpft
  • Jetzt besonders gutes Preis-/Leistungsverhältnis

News

Keine Nachbauein­schränkungen

Broadway Wirkstoffe werden innerhalb von wenigen Wochen abgebaut.

Lesen Sie mehr!
Neuer Produktfolder

Unser neuer Broadway-Produktfolder für Sie zum Nachlesen.

Hier!
Neue Versuchsergebnisse

Viele neue Versuchsergebnisse zu Broadway.

Lesen Sie mehr!

Anwendung

125 g Broadway + 0,6 l Broadway Netzmittel/ha gegen breitblättrige Unkräuter und Windhalm sowie praxisgerecht auf Flughafer

175 g Broadway + 0,9 l Broadway Netzmittel/ha sehr gut gegen Ackerfuchsschwanz und Flughafer

220 g Broadway + 1,1 l Broadway Netzmittel/ha gegen Trespe (Behandlung früh bis Mitte Bestockung), Weidelgras und Quecke

Erfahrungs­berichte

Ich verwende seit vielen Jahren Broadway auf meinen Feldern und die Wirksamkeit des Produkts gegen Gräser hat mich überzeugt!

Aibler Gerhard
Landwirt aus Zillingtal

FAQ

Nein, Broadway ist ein systemisches und wuchsstofffreies Herbizid, mit den Wirkstoffen Pyroxsulam und Florasulam, die beide zu den Triazolopyrimidinen gehören. Sie hemmen die Eiweißsynthese in der Pflanze und greifen so an der gleichen Stelle wie Sulfonylharnstoffe an (=ALSHemmer). HRAC-Gruppe: B

Broadway ist schon mit der niedrigen Aufwandmenge von 125 g sehr breit wirksam auf fast alle Unkräuter und Schadgräser. Für einige Problemgräser wird einfach die Broadwaymenge erhöht um sie sicher zu erfassen oder bestens zu unterdrücken.

175 g Broadway für Flughafer und AFS,
220 g für Trespen und Weidelgras

Beide Wirkstoffe (Pyroxsulam und Florasulam) sind blattaktiv und werden innerhalb von wenigen Wochen abgebaut. Bereits 2 Wochen nach der Anwendung werden in der Praxis erfolgreich Untersaaten eingesät. Broadway ist das ideale Herbizid, wenn nach dem Getreide Raps, Zwischenfrüchte oder Zuckerrüben angebaut werden sollen.

Broadway ist in Weizen, Roggen und Triticale zugelassen und verträglich. Andere Gräser, wie Flughafer und Kulturhafer werden abgetötet. Auch Gerste ist sehr empfindlich auf diese Wirkstoffe und wird, je nach Sorte, zwischen 20 und 90 % geschädigt. Daher keine Zulassung und keine Verträglichkeit in diesen Kulturen.

Im Frühjahr bei Wachstumsbedingungen, wenn die Schadgräser aufgelaufen sind und sich in der Bestockung befinden, werden sie am besten erfasst. Broadway muss in Kombination mit dem beigepackten Netzmittel eingesetzt werden. Niedrigere Wasseraufwandmengen von ca. 200 l/ha erhöhen die Wirkungsgeschwindigkeit und Sicherheit (besonderes bei Flughafer, Trespe und Ackerfuchsschwanz).

Broadway ist in Winterweizen, Winterroggen und Triticale mischbar mit Insektiziden, Blattdüngern, AHL (1:3 verdünnt) und mit Herbiziden wie Dicopur M. Die Kombination mit Fungiziden ist möglich. Unter bestimmten Witterungsbedingungen können kurzfristig Aufhellungen auftreten, die sich wieder auswachsen und nicht ertragsrelevant sind.

In Kombination mit Broadway wird, bezogen auf übliche CCC-Mengen, eine Reduktion um 30 – 50 % empfohlen. Der Zusatz von max. 0,2 l Moddus/ha ist ebenfalls möglich.

Für Durum gelten dieselben Mischbarkeiten, nur die Kombination mit CCC oder Modus wird nicht empfohlen.

Bei Nachtfrösten, starken Temperaturschwankungen und/oder anhaltender Trockenheit sowie geschwächten Beständen, keine Tankmischungen mit z.B. Halmverkürzern, Fungiziden oder Blattdüngern (inkl. AHL).

Keine Behandlungen mit Broadway bei Nachttemperaturen unter -3 °C und bei Staunässe, Trockenheit oder Nährstoffmangel geschwächten oder gestressten Getreidebeständen durchführen.

Bienen: Broadway ist bis zu der höchsten zugelassenen Aufwandmenge (275 g/ha) als “nicht bienengefährlich“ eingestuft.

Nützlinge: Broadway wird als nicht schädigend für Populationen relevanter Nutzinsekten, Raubmilben und Spinnen eingestuft.

Broadway ist giftig für Algen und höhere Wasserpflanzen!

Versuchs­ergebnisse

Broadway ist im Vergleich mit anderen gräserwirksamen Getreideherbiziden bereits mit 125 g sicherer auf den Windhalm, auch auf größere Entwicklungsstadien. Trespen und Ackerfuchsschwanz werden von 220 g Broadway besser erfasst als von allen anderen Gräserprodukten. Mit dieser Aufwandmenge erfasst Broadway auch sicher den Flughafer. Durch die Blattaktivität sind die Broadway Vorteile umso größer, je trockener die Anwendungsbedingungen sind und je höher der Humusgehalt des Bodens ist.

Download

Kontakt

Kwizda Agro GmbH

Universitätsring 6
1010 Wien

Tel.: +43 5 99 77 10
Fax.: +43 5 99 77 10-280

E-Mail:
agro@kwizda-agro.at